Zu viel gegrübelt

18. Juli 2019
Pixabay

Heute habe ich – zum dritten Mal – versucht, eine gute Freundin telefonisch zu erreichen, wieder nichts.

Hmm … wieso ruft sie nicht zurück, ist irgendetwas passiert? Ach was, bestimmt ist sie nur sehr beschäftigt … Aber war unserer letztes Gespräch nicht irgendwie komisch? Blödsinn, hör auf … sie meldet sich. Also gehe ich meinen Beschäftigungen nach, muss trotzdem immer wieder kurz daran denken und mich aus meinen Überlegungen zurückholen.

Drei Stunden später: Unser Gespräch war doch anders, habe ich was Falsches gesagt? Nein, jetzt rede dir nichts ein, du weißt doch, dass das Hirngespinste sind …

Sie ist doch sauer! Warum sagt sie es nicht, wir können doch über alles reden, dachte ich zumindest bis heute. Ich erinnere mich, einen gewissen Unterton in ihrer Stimme gehört zu haben …

Das Telefon klingelt und die Freundin erzählt mir ganz aufgeregt, was alles gerade in ihrem Leben so passiert, sie öfter an mich gedacht hat, aber doch keine Zeit gefunden hat, mich anzurufen.

Und ich denke: Kommt mir irgendwie bekannt vor …